Vier geförderte Aufführungen

Heute hat die erste von vier geförderten Aufführungen der Interaktiven Stadtführung 'Von Halunken und Halloren' stattgefunden.

Antrag bewilligt

Nachdem meine Kollegin Anja Schwede und ich seit 2014 an dem Projekt ‚Von Halunken und Halloren‘ denken, konzipieren, bauen und proben haben wir endlich ein wenig Geld bekommen, um Werbematerial und vier Aufführungen für Schulklassen bzw. Hortgruppen zu realisieren.

Flyer 'Von Halunken und Halloren'; Gestaltung: Carsten Bach

Sonnenkinder erleben Stadtgeschichte

Die ‚Sonnenkindergruppe‘ der KiTa Am Weinberg hat heute die erste von 4 von der Stadt Halle geförderten Aufführungen der Interaktiven Stadtführung ‚Von Halunken und Halloren‘ erleben dürfen.

90 Minuten haben die 20 Kinder der Vorschulgruppe neugierig den Geschichten und Sagen der Stadt gelauscht, sind von Brunnen zu Brunnen mal geritten, mal geschwommen oder auch als Parade lärmend gezogen.

Auf dem Weg haben sie immer wieder das Stadtwappen entdeckt und stolz den Erzählern Friedemann und Oskar gezeigt.

Noch ein Termin zu vergeben!

Von den 4 geförderten Aufführungen für Schulklassen und Hortgruppen ist noch eine nicht gebucht. Die Führung kostet die teilnehmende Klasse oder Gruppe bis max 30. Kinder nur insg. 120 €.

Bei Interesse melden Sie sich bei uns via Email: halunken@juliaraab.de

Beitrag: Königskinder erkunden die alte Salzstadt

Stadtführung mit Figurenspiel mit Vorschulkindern

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Mehr über Julia Raab

Hier finden Sie alles über die Stadtführung mit Figurenspiel ‚Von Halunken und Halloren‘ mit Sagen & Legenden aus Halle an der Saale.

Ausführlichere Informationen über die Figurenspielerin und Halunkin Julia Raab und ihr umfangreiches Repertoire finden Sie auf

juliaraab.de

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Das war ein tolles Erlebnis. Mein Sohn und ich haben viel gelacht und gestaunt.